Management

Seit der ersten ISO-Zertifizierung arbeitet die SINTEX NP GRUPPE an der Verbesserung des Produktentwicklungsprozesses gemäß den Zertifizierungen nach ISO TS 16949 – ISO 9001 – EN 9100 – ISO 13485. Die multidisziplinären Projektteams arbeiten in französischen als auch in deutschen Entwicklungszentren. Diese sind so aufgebaut, dass sie Produkt-/Prozessentwicklungsprogramme in jedem Geschäftsfeld konzipieren und umsetzen können, d.h. sowohl im Automobilbau – Haushaltstechnik – Flugzeugbau – als auch in der Medizintechnik.

Design und Simulation

Unsere Entwicklung  arbeitet mit  Konstruktionssoftware wie CATIA V5 – PTC CREO – SIEMENS NX – SolidWorks. Durch die Implementierung von Produkt- und Prozesssimulationen (z. B. ABAQUS – MOLDFLOW) können wir die Prozesssicherheit bereits vor der Serieneinführung optimieren. Dank der multidisziplinären Zusammensetzung unserer Teams, die sich auf das technische Know-how in diversen Bereichen wie der Fertigung von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen, Metallstanzen, Verbindungstechnik, Elektronik und Kabelbaumherstellung stützen, nimmt die Gruppe eine entscheidende Position als wichtiger Partner bei der Entwicklung mechatronischer Produkte ein.
Somit können wir Ihnen eine umfassende Servicepalette anbieten – von der Konzeptphase über die Werkzeugerstellung und automatisierten Serienfertigung bis hin zum getesteten Endprodukt.

Test und Freigabe

Die verschiedenen Labore der SINTEX NP GRUPPE sind neben physikalischen, chemischen,  und mechanischen Prüfsystemen auch mit Ultraschall-, Flüssigkeitseindring- und zerstörungsfreien Röntgenstrahlprüfsystemen (ZFP) ausgestattet.
Hier werden alle neuen, von unseren R&D-Teams konstruierten Produkte getestet. Zusätzlich wird die Einhaltung der artikelspezifischen Kontrollpläne sichergestellt, um ausschließlich qualitätskonforme Produkte auszuliefern.
Die Ausstattung unserer Labore ist perfekt auf die angewandten Fertigungstechnologien abgestimmt. Hier werden die technisch komplexen Bauteile intensiv validiert und freigegeben.